Sterbehilfe – zwischen Wunsch und Wirklichkeit!

Zu der Veranstaltung „Sterbehilfe - zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ hatte die DGfSM am 26.11. in die Stadthalle Friedberg eingeladen. In der gut besuchten Veranstaltung referierten unter der sachkundigen Moderation von Rechtsanwalt Klaus O. Ruppert, dem Präsidenten der Gesellschaft, fünf Experten aus ihren jeweiligen Fachgebieten zu diesem Thema. Der Wunsch, am Lebensende ohne [...]

By | 2018-12-19T14:11:33+00:00 Dezember 19th, 2018|Allgemein, Seniorenrecht, Sterbehilfe, Testament, Vorsorgevollmacht|Kommentare deaktiviert für Sterbehilfe – zwischen Wunsch und Wirklichkeit!

Verantwortungsgemeinschaft

Verantwortungsgemeinschaft von: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familien- und Erbrecht Thomas Stein Selten hat mich ein Fachaufsatz so aufgeschreckt wie derjenige meines Kollegen RA Nolting in der Zeitschrift „Seniorenrecht aktuell“: Auf dem Hintergrund des Sozialrechtes schweben nichteheliche Paare in einer Gefahr, von der selbst ich über drei Jahrzehnte nichts gewusst habe. Landläufig geht man davon [...]

By | 2018-12-19T13:51:02+00:00 September 15th, 2015|Allgemein, Seniorenrecht, Vermögen|Kommentare deaktiviert für Verantwortungsgemeinschaft

Anerkennung der Vorsorgevollmacht durch Banken – ein ewiger Konflikt?

Anerkennung der Vorsorgevollmacht durch Banken – ein ewiger Konflikt? Eine Vorsorgevollmacht umfasst typischerweise den für den Ernstfall wichtigen Bereich der Vermögenssorge. Der Bevollmächtigte soll damit in die Lage versetzt werden, z.B. über die Konten des nicht mehr Geschäftsfähigen zu verfügen. In der Praxis hat sich allerdings gezeigt, dass Banken oftmals nur ihre eigenen (Vollmachts-)Formulare [...]

By | 2018-04-01T17:06:06+00:00 Juni 24th, 2015|Allgemein, Seniorenrecht, Vorsorgevollmacht|Kommentare deaktiviert für Anerkennung der Vorsorgevollmacht durch Banken – ein ewiger Konflikt?

BGH: Haftung des nicht erwerbstätigen Kindes

BGH: Haftung des nicht erwerbstätigen Kindes Die Inanspruchnahme auf Elternunterhalt setzt grundsätzlich die Leistungsfähigkeit des Kindes voraus. Soweit ein Kind sich gegen die Ausübung einer Berufstätigkeit und zur Haushaltsführung für einen Ehepartner entscheidet, fehlt es in der Regel an einem einsetzbaren Einkommen. In einer neuen Entscheidung hat der Bundesgerichtshof (BGH Urteil vom 01.10.2014, Az.: [...]

By | 2019-04-05T06:46:16+00:00 November 30th, 2014|Allgemein, Seniorenrecht, Vermögen|Kommentare deaktiviert für BGH: Haftung des nicht erwerbstätigen Kindes

Schenkungswiderruf bei Missbrauch der Vollmacht

Schenkungswiderruf bei Missbrauch der Vollmacht Urteil des Bundesgerichtshofs vom 25.03.2014, Az.: X ZR 94/12 Wesentllich Aus der Zeitschrift Seniorenrecht aktuell (10/14) - uns ist der Abdruck gestattet dafür danken wir! Der Bundesgerichtshof hat erstmalig zu den Pflichten eines Bevollmächtigten bei der Ausübung einer Vorsorgevollmacht Stellung genommen. Er stellt die Kriterien zusammen, die der Beauftragte [...]

By | 2018-08-06T13:21:48+00:00 November 2nd, 2014|Allgemein, Seniorenrecht, Vorsorgevollmacht|Kommentare deaktiviert für Schenkungswiderruf bei Missbrauch der Vollmacht

Mithaftung des Angehörigen beim Heimvertrag

Mithaftung des Angehörigen beim Heimvertrag Heimvertrag: Wirksamkeit des Schuldbeitritts eines Angehörigen Der Schuldbeitritt eines Angehörigen, der keine Pflegeleistungen nach §§ 42, 43 SGB XI bezieht, ist nicht vom Ausschluss des § 14 Abs. 4 WBVG erfasst. 2. Die Mithaftung eines Angehörigen, der Betreuer des Heimbewohners ist und wegen einer Schenkung des Heimbewohners ausreichende finanzielle [...]

By | 2019-04-05T06:46:33+00:00 September 28th, 2014|Allgemein, Seniorenrecht|Kommentare deaktiviert für Mithaftung des Angehörigen beim Heimvertrag

Befreiung von § 181 BGB unverzichtbar in der Vorsorgevollmacht

Befreiung von § 181 BGB unverzichtbar in der Vorsorgevollmacht Beitrag aus der Zeitschrift Seniorenrecht Aktuell, Heft 1/2014 von Rechtsanwalt Thomas Stein, Fachanwalt für Erbrecht und Familienrecht Die Befreiung vom Verbot des Selbstkontrahierens nach § 181 BGB ermöglicht dem Bevollmächtigten oft sachgerechte Lösungen. Beispiel: Mutter M überträgt auf ihre einzige Tochter T ihr Wohnhaus unter [...]

By | 2018-04-01T17:06:16+00:00 Februar 9th, 2014|Allgemein, Seniorenrecht, Vermögen, Vorsorgevollmacht|Kommentare deaktiviert für Befreiung von § 181 BGB unverzichtbar in der Vorsorgevollmacht

Gehört Bargeld des verstorbenen Heimbewohners in den Nachlass?

Gehört Bargeld des verstorbenen Heimbewohners in den Nachlass? Beitrag aus der Zeitschrift Seniorenrecht Aktuell, Heft 3/2013 von Rechtsanwalt Thomas Stein, Fachanwalt für Erbrecht und Familienrecht Heimbewohner, die wegen der Heimkosten auf Sozialhilfe angewiesen sind, erhalten vom Sozialamt neben den Unterbringungskosten auch einen Barbetrag zur persönlichen Verfügung. Dieser Barbetrag wird i. d. Regel auf ein [...]

By | 2018-08-13T05:38:13+00:00 Januar 8th, 2014|Allgemein, Seniorenrecht, Vermögen|Kommentare deaktiviert für Gehört Bargeld des verstorbenen Heimbewohners in den Nachlass?

Aktuelle Entscheidungen für Senioren

Aktuelle Entscheidungen für Senioren Aktuelle Entscheidungen für Senioren zum Erbrecht aus 2013: Bei der Testamentserrichtung führt der Hinweis, dass "Erbe wird, wer sich um mich kümmert " nicht zu einem wirksamen Testament; Ein Testament, dass teilweise mit Zeichen statt mit Schrift verfasst ist - vorliegend Pfeile - führt nicht zu einem wirksamen Testament (OLG [...]

By | 2019-04-05T06:46:54+00:00 Oktober 13th, 2013|Allgemein, Erbrecht, Seniorenrecht, Testament|Kommentare deaktiviert für Aktuelle Entscheidungen für Senioren

Rückforderungen des Sozialamtes wegen Verarmung des Schenker

Rückforderungen des Sozialamtes wegen Verarmung des Schenkers Eine Schenkung - bzw. gemischte Schenkung - liegt auch schon dann vor, wenn der Wert der Gegenleistung nicht nur in sehr geringem Umfang unter dem Wert des Zuwendung liegt. Der Sozialhilfeträger kann dann auf diesen überschießenden Wert Zugriff nehmen. Vgl. BGH Urteil vom 15.05.2012 - X ZR [...]

By | 2018-04-01T17:07:04+00:00 Februar 3rd, 2013|Allgemein, Seniorenrecht|Kommentare deaktiviert für Rückforderungen des Sozialamtes wegen Verarmung des Schenker
Kontakt" >

Kontakt

close slider
Kontaktieren Sie uns

Deutsche Gesellschaft für Seniorenrecht und -medizin e.V.

Frankfurter Straße 28, 61231 Bad Nauheim

☎ 06032/9345-22
@ mail@dgfsm.de
»zum Kontaktformular