Sterbehilfe – zwischen Wunsch und Wirklichkeit!

Zu der Veranstaltung „Sterbehilfe - zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ hatte die DGfSM am 26.11. in die Stadthalle Friedberg eingeladen. In der gut besuchten Veranstaltung referierten unter der sachkundigen Moderation von Rechtsanwalt Klaus O. Ruppert, dem Präsidenten der Gesellschaft, fünf Experten aus ihren jeweiligen Fachgebieten zu diesem Thema. Der Wunsch, am Lebensende ohne [...]

By | 2018-12-19T14:11:33+00:00 Dezember 19th, 2018|Allgemein, Seniorenrecht, Sterbehilfe, Testament, Vorsorgevollmacht|Kommentare deaktiviert für Sterbehilfe – zwischen Wunsch und Wirklichkeit!

Zugang zu tödlichen Betäubungsmitteln in Ausnahmesituationen erlaubt

Zugang zu tödlichem Betäubungsmittel in Ausnahmesituationen erlaubt Von: Rechtsanwalt Klaus Ruppert Ein wegweisendes Urteil des Bundesverwaltungsgericht macht den Weg frei für eine schmerzlose Selbsttötung in, so wörtlich, „extremen Ausnahmesituationen“. Danach muss es eine Möglichkeit für schwer und unheilbar kranke Personen geben, Zugang zu einem die schmerzlose Selbsttötung ermöglichenden Betäubungsmittel zu bekommen. Allerdings gilt dies [...]

By | 2018-04-01T17:05:52+00:00 März 24th, 2017|Sterbehilfe|Kommentare deaktiviert für Zugang zu tödlichen Betäubungsmitteln in Ausnahmesituationen erlaubt
Kontakt" >

Kontakt

close slider
Kontaktieren Sie uns

Deutsche Gesellschaft für Seniorenrecht und -medizin e.V.

Frankfurter Straße 28, 61231 Bad Nauheim

☎ 06032/9345-22
@ mail@dgfsm.de
»zum Kontaktformular